• Unser Vorschlag für den Stuttgarter Friedenspreis 2012

     

    Brückenbauer – Die trilaterale Schulpartnerschaft
    Nürtingen-Givatayim-Rama

    Für den von den „Anstiftern“ ausgeschriebenen Stuttgarter Friedenspreis 2012 haben wir die Trilaterale Schulpartnerschaft Nürtingen-Givatayim-Rama vorgeschlagen.  Die Partnerschaft zwischen der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule Nürtingen, dem jüdisch-israelisch geprägten ORT-Technikum in Givatayim bei Tel-Aviv sowie der arabisch-israelischen Agricultural & Technological High School in Rama, einer Kleinstadt in Galiläa, besteht seit nunmehr 10 Jahren. Unter der selbst gewählten  Überschrift “Trialog” organisieren die Partner jährliche Begegnungen. Diese führen Schüler und Lehrer aus allen drei Schulen abwechselnd in Israel und Deutschland zusammen. Die besondere Qualität der Partnerschaft liegt in der Verbindung von Begegnung mit gemeinsamer Projektarbeit. Die kann handwerklicher Art sein, wenn zum Beispiel auf dem Schulgelände in Rama während zweier Schulferien ein fachgerecht gezimmerter Holzpavillon für eine Cafeteria errichtet wird.  Sie kann aber auch aus einem Geschichtsprojekt bestehen, das von den Schülern der drei Schulen durchgeführt  und dann gemeinsam präsentiert und diskutiert wird.  So zum Beispiel das mit Feldforschung in Deutschland und Israel verbundene Projekt “Auf den Spuren Stef Wertheimers”, des israelischen Industriepioniers, der Frieden durch wirtschaftliche Entwicklung zu fördern sucht. Jüdische und arabische Israelis kennen einander zu  wenig. Durch Begegnung und  gemeinsames Tun von Angehörigen  der jungen Generation beider Ethnien kann Vertrauen und Wertschätzung zwischen ihnen entstehen .Junge Deutsche können  ein faszinierendes Land Land aus der Sicht zweier Kulturen und Narrative kennen lernen und in den Trialog eine eigene Perspektive einbringen. Die friedensförderlichen Langfristwirkungen der Schulpartnerschaft können nicht hoch genug eingeschätzt werden. Dass die Beteiligten sich allen negativen politischen  Entwicklungen im Nahen Osten zum Trotz von ihrem Vorhaben nicht abbringen ließen, verdient Respekt und Anerkennung.
    Links


    Zum Wertheimer-Projekt: http://www.teckbote.de/nachrichten/stadt-kreis_artikel,-Interview-im-%E2%80%9EFriedenspark%E2%80%9C-eines-Idealisten-_arid,36173.html

    Zur Enstehung der Partnerschaft: http://www.landkreistag-bw.de/aktuell/zeit/2000/mat/LKN3_00_160_161.pdf

    Zum Jahr 2006:http://www.teckbote.de/nachrichten/stadt-kreis_artikel,-Trotz-dunkler-Schatten-fruchtbarer-Trialog-_arid,54298.html

    Zur Partnerschaftsseite der PMH-Schule:http://www.pmhs-nuertingen.de/5Partner/Pages/5-Israel.html

Comments are closed.